Wenn der Fiskus Google spielt

Februar 6, 2008

Die deutschen Finanzämter durchforsten mit einer lernfähigen Suchmaschine täglich rund 100.000 Seiten im Internet nach Steuersündern. Das hat die Bundesregierung jetzt der FDP-Bundestagfraktion auf deren Anfrage hin mitgeteilt.

Aufgespürt werden sollen mit dieser Software vor allem gewerbliche Internet-Händler auf Plattformen wie Ebay, die ihre Gewinne vor dem Fiskus verheimlichen.

(Quelle: www.faz.net)

Es ist ja durchaus bekannt, dass kein Land der Welt eine derart große Steuerüberwachung betreibt wie Deutschland. Dass aber nun die Finanzämter mittels Software überwachen, wer wann wieviel bei eBay & Co. verscherbelt, war uns neu, auch wenn Wikipedia (Link) diese Information bereits seit September 2007 liefert.

Advertisements