„Bayerntrojaner“ bereits in Aktion?

Januar 24, 2008

Die Piratenpartei hat nach eigenen Angaben ein unbestätigtes Schreiben des bayrischen Justizministeriums zugespielt bekommen, das Indizien eines erfolgten Einsatzes von Trojanern zum Abhören von Internettelefonie enthält. Der „Bayerntrojaner“ soll dabei vor Ort oder per E-Mail installiert werden und sendet seine erschnüffelten Daten an einen ausländischen Server.

Weitere Informationen: www.piratenpartei.de

Update: Der Chaos Computer Club hat das Dokument mittlerweile hier veröffentlicht. Vielen Dank an dieser Stelle von uns.

Advertisements

Lauschen und Schnüffeln: Bayern schweigt

Januar 23, 2008

Staatsregierung und CSU verweigern im Landtag die Auskunft über Lauschangriffe und Online-Durchsuchungen in Bayern. Die CSU lehnte am heutigen Mittwoch im Innenausschuss des Landtags die Forderung der Grünen nach einem Bericht der Staatsregierung zu Spähmaßnahmen ab. Als Grund nannte die Regierungsfraktion die Vertraulichkeit der Informationen. Die Auskünfte sollen nur dem Parlamentarischen Kontrollgremium und anderen geheim tagenden Institutionen vorgelegt werden. SPD und Grüne werteten das als fadenscheinigen Vorwand. Die Grünen-Abgeordnete Christine Stahl warf der CSU vor, mit ihrer Politik den Rechtsstaat auszuhöhlen.

Quelle: www.heise.de

Da fragen wir uns doch: Haben Sie etwas zu verbergen, Herr Herrmann? Übrigens gab es in der Vergangenheit auch schon Agitatoren mit diesem Namen.